Alle Artikel in: Glossarium

Wurzel-Rechtecke

Wurzelzahlen-Folge

Wurzel-Rechtecke werden über die Diagonale des vorangegangenen Rechtecks konstruiert. Ausgehend von einem Quadrat mit der Seitenlänge 1 entsprechen die folgenden Seitenlängen der Rechtecke den Werten von √2, √3, √4 usw.
Goldenes Rechteck

Goldenes Rechteck

Ein Goldenes Rechteck ist ein Rechteck mit den Seitenlängen im Verhältnis des Goldenen Schnitts, gerundet auf 1:1,618. Zur einfacheren Handhabung und technischen Zwecken findet das Rechteck im Seitenverhältnis von 5 zu 8 Anwendung, dessen Quotient 1:1,6 beträgt.
Goldener Schnitt im Doppelquadrat

Goldener Schnitt

In Kunstwerken nicht so oft verwendet wie angenommen, ist der Goldene Schnitt eine Relation, die in neuerer Literatur zur Genüge behandelt wurde – trotzdem, hier nochmal von vorne ...
Reziproke - Dynamische Symmetrie

Dynamic Symmetry

Dynamic Symmetry benennt eine Gestaltungstheorie. Sie wurde von Jay Hambidge erarbeitet und 1926 im Studien- und Übungsbuch „The Elements of Dynamic Symmetry“ zusammenfassend veröffentlicht...
Divina Proportio Typographica - 12 geteilte Seite

Divina Proportio Typographica

Form und Gestaltung des Buches sind stark von Konventionen geprägt. Das beste Beispiel der Übereinkunft in der Typographie ist die Forderung nach Lesbarkeit, die erst aus Geschriebenem ein Buch macht. Auch die Proportion der Seiten, die Unterteilung in Druckflächen und leere Flächen sind traditionell gewählte Gestaltungselemente...
Der Modulor von Le Corbusier - Grafik

Der Modulor

Le Corbusiers Ordnung der Intervalle, ausgehend vom menschlichen Maß einer aufrechten Figur mit nach oben gestrecktem Arm...
Villard de Honnecourt - Zeichnungen menschlicher Figur

Villardsche Figur

Die Villardsche Figur (auch Villardsches Diagramm genannt) ist eine Methode der geometrischen Teilung von Strecken. Benannt ist die Technik nach Villard de Honnecourt, einem Zeichner aus dem 13. Jahrhundert, dessen Manuskript noch heute in der Pariser Nationalbibliothek erhalten ist. →