Organon
Perspektive der Architektur-Darstellung

Hier eine Methode, wie aus dem Grundriss einer Zeichnung eine räumliche Darstellung erarbeitet werden kann, eine klassische Zweipunkt-Perspektive aus einem traditionellen Anwendungsgebiet der Perspektive, der Architektur.

Räumliche Darstellung eines Würfels

Der Grundriss wird in gewünschter Größe und Sichtwinkel auf die Horizontlinie platziert. In diesem Fall ein einfaches Quadrat mit Punkt A als Vorderkante des Würfels. Punkt P (Lage des Betrachters) liegt rechtwinklig zu den beiden Fluchtpunkten, wie in der Messpunkt-Methode näher beschrieben.

Es bleibt zu erwähnen, dass Punkt P auch über ein Kreisbogen mit Durchmesser F₁F₂ gefunden werden könnte, mit dem Satz des Thales.
Perspektive einer Architektur-Darstellung 1
Von Punkt A wird rechtwinklig zum Horizont die Strecke AB gezogen, wobei B die Position der Würfelkante im Raum vorgibt und mit BF₁ und BF₂ die Fluchtlinien eingezeichnet werden.
Perspektive einer Architektur-Darstellung 2

Die Ecken des Quadrats werden mit Punkt P verbunden, an den Schnittpunkten mit dem Horizont rechtwinklig bis zu den Fluchtlinien verlängert.
Perspektive einer Architektur-Darstellung 3

Die Höhe wird normalerweise aus einer Front-Ansicht übernommen, die im selben Maßstab zum Grundriss gezeichnet wurde. Im Falle des Würfel kann jedoch eine Kante des Quadrats übertragen werden.
Perspektive einer Architektur-Darstellung 4